Den Horizont erweitern
mit Flintermann Glasveredlung

Einscheibensicherheitsglas - erhöhte Festigkeit

Flintermann bietet Einscheiben-Sicherheitsglas (ESG) aus eigener Fertigung.
Einscheiben-Sicherheitsglas (ESG) besteht komplett aus einer Glasscheibe. Es weist erhöhte Biege-, Schlag- und Stoßfestigkeit auf und bietet eine verbesserte Beständigkeit gegen Temperaturwechsel. Im Bruchfall zerfällt ESG in kleine zusammenhängende Bruchstücke, wodurch die Verletzungsgefahr deutlich verringert ist.

Die erhöhte Festigkeit entsteht durch den so genannten Vorspannprozess. Dabei wird Floatglas im Vorspannofen unter ständiger Bewegung auf über  600 °C erhitzt und anschließend mit kalter Luft abgeschreckt. Beim Abkühlen erkalten die Oberflächen schneller als die Kernzone, wodurch sich im Glas Zonen unterschiedlicher Spannung ausbilden. Diese Spannungszonen verleihen dem Glas seine charakteristischen Eigenschaften. ESG ist optisch kaum von einem normalen, nicht vorgespannten Glas zu unterscheiden und wird deshalb in einer Ecke einen Stempel mit dem Aufdruck "ESG" gekennzeichnet.

ESG kommt auch bei der Herstellung von Verbund-Sicherheitsglas zum Einsatz, Hier wird ESG teilweise mit Floatglas oder Teilvorgespanntem Glas (TVG) kombiniert.   Flintermann liefert:

  • gebogenes ESG in den Abmessungen 2000 mm x 4200 mm, ab einem Radius von 800 mm
  • gebogenes ESG ab einem Radius von 450 mm
  • Verbundsicherheitsglas aus vorgespannten Gläsern (ESG) gebogen, nach gültigen Vorschriften
  • Teilvorgespanntem Glas (TVG) nach gültigen Vorschriften,
  • Öffnungswinkel bis 100° möglich
Einscheibensicherheitsglas